Endometriose - was ist das eigentlich?

Aktualisiert: 5. Apr. 2021


Das Chamäleon der Gynäkologie

...und es kann ein mieses Arschloch sein


Endometriose ist eine chronische Erkrankung, bei der sich Gewebe (welches der Gebärmutterschleimhaut ähnelt) außerhalb der Gebärmutter ansiedelt. Es treten Zysten und Entzündungen (Endometrioseherde) auf, die mit dem hormonellen Zyklus wachsen, bluten und starke Schmerzen verursachen können. Die Endometriose kann Schmerzen im ganzen Körper verursachen. Diese Schmerzen können zyklusabhängig und auch zyklusunabhängig auftreten.

Die Folge der Endometrioseherde sind chronische Entzündungen, Vernarbungen und Verwachsungen, Blutungen in der Bauchhöhle sowie oftmals Unfruchtbarkeit. Bei bis zu 60% der Frauen, die ungewollt kinderlos sind, steckt oftmals eine Endometriose dahinter.

Obwohl die Endometriose als gutartig gilt, können die Herde invasiv wachsen und damit bleibende Schäden an Organen verursachen.

Bis zur Diagnose Endometriose vergehen im Durchschnitt ca. 7-10 Jahre. Grund dafür sind zum einen sicher die unterschiedlichsten Beschwerden, die auftreten können und zum anderen, dass meistens nur eine Laparoskopie (Bauchspiegelung) sicher Aufschluss über die Krankheit geben kann.


Die Symptome können völlig unterschiedlich und zyklusabhängig oder auch unabhängig sein.


Häufige Symptome:

  • Bauch- und Rückenschmerzen

  • starke Periodenschmerzen (teilweise bis hin zur Ohnmacht)

  • Unfruchtbarkeit

  • Schmerzen an der Blase und am Darm

  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

  • Zyklusschmerzen (auch rund um den Eisprung)

  • PMS

  • Migräne

  • Erschöpfung

  • unregelmäßiger Zyklus

  • Schulterschmerzen

  • Atemnot


Oft sind die besonders schmerzhaften Phasen sowie die meisten Beschwerden vor und während der Periode. Alle Beschwerden sind sehr individuell.

Auch die Intensität der Schmerzen kann sehr variieren und gibt nicht unbedingt Aufschluss über den Schweregrad der Endometriose.


Wichtig zu wissen ist nur: All das ist nicht normal!

Viel zu oft wird die Krankheit nicht erkannt und die Beschwerden einfach nicht ernst genommen!




131 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen